Das Südtirol Jazzfestival mauserte sich in den letzten Jahren mehr und mehr zu einem Treffpunkt junger innovativer Musiker*innen aus aller Welt. Irgendwann fiel Klaus Widmann, dem Kurator des Festivals auf, dass diese Musiker*innen häufig einem Kollektiv oder einer sogenannten Werkstatt angehörten und er fing an sich für diese Art der Vernetzung zu interessieren. Gleichzeitig gehörte es schon längst zum Procedere des Festivals Kompositionsaufträge zu vergeben und die Bildung neuer Ensembles anzuregen. So war die Idee einer Euregio (Trentino, Südtirol & Nordtirol) Jazzwerkstatt, die auch ausserhalb des Festivals agiert, geboren und Widmann lud Musiker aus der Euregio, aber auch aus Bern, Graz, Wien und Amsterdam im Januar 2017 nach Bozen ein. Inzwischen traf sich das lose Kollektiv zu 5 Schaffensphasen während derer emsig gewerkelt wurden in Bozen, L’Aquila, Hall und Graz. Zum ersten Mal in der Schweiz trifft die Truppe auf den Südafrikanischen Tausendsassa und Brückenbauer Carlo Mombelli.

Ines Kolleritsch | Stimme
Damian Dalla Torre | Tenorsaxophon
Daniel Moser | Klarinette
Patrick Dunst | Saxophon
Matteo Cuzzolin | Tenorsaxophon
Siegmar Brecher | Bassklarinette
Mirko Pedrotti | Vibraphon
Julian Pajzs | Gitarre
Marco Stagni | E-Bass
Andrea Polato | Schlagzeug
Valentin Schuster | Schlagzeug