Anfang des Jahres 2016 entstand aus einer spontanen Inspiration heraus eine neue musikalische Zusammenarbeit: Inspiriert von der Musik Angela Tröndles kreierte der Gitarrist, Produzent und Komponist Pippo Corvino ein neues Arrangement von einem ihrer Songs und ließ es ihr unbekannterweise online zukommen. Eine mutige Geste, die sich im Endeffekt aber als klare Intuition herausstellte, denn die Klangvorstellung der beiden schien sich ähnlicher nicht sein zu können. Das blinde musikalische Verständnis, das hier an den Tag gelegt wurde, war Zeichen genug um diese Kollaboration ernsthaft anzugehen. Über Monate hinweg entstand in Home-Studio-Sessions ein Reptertoire an Songs, das sich immer mehr auch im gemeinsamen Kompositionsprozess entwickelte. Nach drei Monaten der „Cyber- Kollaboration“ war die Zeit für ein neues Kapitel gekommen: Erste Proben und Konzerte wurden fxiert und somit war die Basis für ein tatsächlich gemeinsames Musizieren und einen Live-Sound geschafen. Im Jänner 2017 erschien das erste gemeinsame Album. Nach zahlreichen Auftritten im Duo wird das Programm nun 2018 erstmals auch im Quintett-Format auf die Bühne gebracht.

Angela Tröndle | Stimme, Synth, Klavier, Loops
Pippo Corvino | akkustische, cigar-box & synth-Gitarre
Andreas Fürstner | akkustische & elektrische Gitarre
Maximilian Ranzinger | Kontrabass
Philipp Kopmajer | Schlagzeug

 

www.angelatroendle.com

Foto: Daniel Domig